Ein perfekter italienischer Abend

Simpel, frisch, zum Genießen

Dieses Menü schmeckt nicht nur in großer Runde, sondern ist dank seiner einfachen, aber raffinierten, Rezepte auch für zwei Personen ein wunderbares Menü nach einem langen Arbeitstag. Die Rezepte lassen sich allesamt gut vorbereiten. Wie immer gilt: Auf die richtigen Zutaten kommt es an. Bei Rezepten mit wenig Grundzutaten, muss der Geschmack einfach stimmen. Frische und geschmackvolle Produkte mit guter Qualität findet ihr auf den kleinen und größeren Wochenmärkten in Leipzig und selbstverständlich in Feinkostgeschäften.

Das Menü ist eine hervorragende Komposition aus Frische, Süße und Säure und ist damit die ideale Begleitung für laue Frühlings- und Sommerabende. Die Weine sind locker, unaufgeregt schön mit Sehnsucht nach Meer.

Die Weinbegleitung

Wein und Essen – das gehört einfach zusammen! Um euch die Suche nach der passenden Weinbegleitung zu ersparen, erfahrt ihr hier, welcher Wein euren Gang optimal abrundet. Die Weinempfehlung stammen allesamt vom Weinhändler unseres Vertrauens.

  • Aperitif: Limoncello Spritz
    • 4 cl Limoncello
    • 5 cl Bitter Lemon Schweppes
    • 10 cl Prosecco
    • 1 Stück Zitrone
    • 1 Spritzer Soda
  • Vorspeise: Albarino „La Marimorena“
  • Hauptspeise: Cérères Rosé „Amd Tram Gram“
  • Nachspeise: Sweet Purple Weingut Oliver Zeter

Lasset das Menü sprechen

Die Idee zum Menü kam mir just beim Einkaufen in einem Leipziger Feinkostgeschäft:

Es ist Zeit für Farbe! Zitronen, Tomaten, frische Kräuter. Der Frühling muss auf den Tisch!

Um euch den Einkauf zu erleichtern und ein optimales Genusserlebnis zu ermöglichen findet ihr meine Einkaufsempfehlungen am Ende des Beitrags.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen, Probieren, Essen und Austrinken. Lasst es euch schmecken!

Die Vorspeise: Burrata mit süßen Tomaten und Fenchel

Außen süß, innen sauer. So habt ihr Tomaten noch nie gegessen.

Die Hauptspeise: Frische gefüllte Pasta mit grünem Pesto

Keep it simple and good! Wer glaubt, dass ihm dieses Rezept zu einfach ist, der hat es nicht probiert. Je nachdem, wie geschickt ihr seid, dürft ihr die Pasta natürlich auch selbst zubereiten. Ich vertraue hier auf die Qualität einer kleinen Pasta-Manufkatur in Ulm, deren Sortiment glücklicherweise im Leipziger Frische Paradies angeboten wird. Für das Menü habe ich gefüllte Ravioli mit Pecorino & Pinienkernen gewählt. Aber auch gefüllte Ravioli mit Trüffel sind eine wunderbare Kombination. Die frische Pasta wird mit dem selbstgemachten Pesto und frisch gehobeltem Pecorino serviert. Das Rezept zur grünen Pesto gibt es hier:

Das Dessert: Zitronen-Joghurt-Mousse mit Granatapfelsauce

Hier trifft fruchtige Frische auf orientalische Gewürze. Ein erfrischender, leichter Mix.

Claire
Claire
Auf dem Wohnzimmerdinner Leipzig Blog teilt Claire, Liebhaberin der französischen und italienischen Küche, ihre Rezeptideen und Weinempfehlungen. Zuweilen verrät sie auch, welche Restaurants, Cafés und Bars sie gerne und regelmäßig besucht.

Jetzt teilen

Link kopieren

kopieren